Suche
Deutsch | English

Dezember 2016

Neuer Studiengang an der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM)

Beim StudiumPlus der THM (Technischen Hochschule Mittelhessen) gibt es einen neuen Studiengang: Wirtschaftsingenieurwesen Fachrichtung Medizintechnik mit dem Abschluss: Bachelor of Engineering. 

Ziel des Studienganges ist es, den Studierenden Fachwissen und Handlungskompetenzen auf den Gebieten der Medizintechnik, der Betriebswirtschaft sowie Schnittstellenkompetenzen zu vermitteln. Dadurch werden sie in die Lage versetzt, das Management, insbesondere in den Gebieten zu unterstützen, in denen Schnittstellen zwischen ökonomischen und technischen Bereichen im Unternehmen zu überwinden sind. Typische Einsatzbereiche sind  Vertrieb, Projektmanagement, Produktmanagement oder auch in der Medizintechnik in Krankenhäusern.

HiTec Consult sprach mit dem Fachbereichsleiter, Herrn Dr. Volker Groß über die Voraussetzungen, Ziele und Inhalte des  Studienganges.

HiTec Consult: Herr Prof. Groß, welche Absolventen sollen für diesen Studiengang motiviert werden?

Herr Prof. Groß:

Generell spricht StudiumPlus Absolventen an, die gerne schnell in das Berufsleben  einsteigen wollen. Dieser Studiengang richtet sich insbesondere an Schüler des Gymnasiums bzw. der Fachoberschule, die Interesse an BWL, Technik und Medizin  mitbringen. Wichtig für den Studiengang ist ebenfalls ein Studienvertrag mit einem Partnerunternehmen von StudiumPlus, in dem die Studenten in der Praxisphase ausgebildet werden. Das kann ein Krankenhaus, ein Medizintechnikunternehmen oder medizinischer Dienstleister sein.

HiTec Consult: Welche Inhalte werden bei diesem Studiengang vermittelt?

Herr Prof. Groß:             

Vorab möchte ich gerne anmerken, dass es uns wichtig ist während der sechs Semester Persönlich-keiten auszubilden. So lernen die Studenten z.B. in diesem Studiengang, wie wichtig Zeitmanagement ist und wie man ein Projekt am sinnvollsten beginnt. Neben diesen „Soft-Facts“ stehen physikalische Methoden, statistische Methoden, medizinische Verfahren und Grundlagen von Medizin im Fokus.

HiTec Consult: Könnten Sie uns  Beispiele für diese Methoden nennen?

Herr Prof. Groß:             

Bei den physikalischen Methoden werden wir unseren Studenten eine Art „Physikalischen Baukasten“  vermitteln. Wichtig ist es uns, dass Studenten diesen Baukasten auf andere Modelle und Bereiche übertragen können.  Statistische Methoden werden für die Studienpräsentationen praxisnah angewendet. Für die Lehre der „Medizinischen Verfahren“ steht der THM der OP der Aesculap Klinik zur Verfügung, um den direkten Praxisbezug zu I- Systemen im OP zu vermitteln - „die Klinik wird quasi durchgespielt“.

HiTec Consult: Das ist wirklich sehr praxisnah. Erlauben Sie uns noch eine abschließende Frage. Wo können Unternehmen diese Ingenieure später einsetzen?

Herr Prof. Groß:             

Zum Beispiel als Medizintechnikmanager im Krankenhaus, um für Qualität, Sicherheit und Wirt-schaftlichkeit bei der Anwendung medizinischer Geräte und Anlagen zu sorgen. In der Medizin-technikindustrie können die Absolventen als Produktmanager Krankenhäuser, Ärzte und medizinisches Personal beraten. Die Tätigkeit umfasst ebenfalls die Schulung von Ärzten und medizinischem Personal  sowie die Weiterentwicklung und Optimierung neuer Produkte.

HiTec Consult: Was kostet ein Unternehmen diese Ausbildung mit StudiumPLus?

Herr Prof. Groß:             

Für Unternehmen: Jährlicher Mitgliedsbeitrag an das CCD (Competence Center Duale Hochschulstudien) in Höhe von 100 bis 500 €, je nach Unternehmensgröße, Studienbeiträge in Höhe von 250 € zzgl. MwSt. pro Monat und für die Studierenden eine angemessene monatliche Vergütung. Die Hochschulen des Landes Hessen erheben keine Studiengebühren. Es fällt lediglich die pauschale Abgabe des Semesterbeitrages von ca. 260 € an.

HiTec Consult: Vielen Dank Herr Prof. Groß. Wir haben uns bei ihnen sehr wohl gefühlt.

Noch eine abschließende Anmerkung: Herr Prof. Groß öffnet  der Medizintechnikindustrie  gerne die Türen und steht auch Fachvorträgen offen gegenüber. Seine Kontaktdaten erhalten Sie jederzeit über uns.

Zurück